Donnerstag, 12. September 2019

DR BIG ... bis DR 500

Mit der BIG habe ich 1990 angefangen im SUZUKI Enduro Universum. Heute kümmern wir uns sehr gern um ALLE DR Modelle.
Und da verwundert es nicht, das auch DR 500 Fahrer, Besitzer, Bastler... bei uns "landen".

Tibor hat mich mit seinem interessanten Projekt begeistert, er hat einen DR 650 Motor in die DR 500 verpflanzt. Schön, dass wir dabei helfen durften!

Schaut einfach mal was daraus geworden ist.
Ich finds.... 😎😎😎😎COOL!

Tibor schreibt über die Details:
- DR500 Rahmen
- DR650 Motor (SP44- Motor meines ersten Motorrades, das ich mir vor 14 Jahren gekauft hab :) )
- Marzocchi Magnum Gabel
- YSS Federbeine 
- K&N offen und eingetragen 
- Mikuni TM40 (ebenfalls eingetragen) und Kurzhubgasgriff 
- Bremse und Räder von Husqvarna 
- Kabelbaum angepasst (umgecrimpt bzw. umgepinnt, kein Chaos ;) )
- runder Tacho mit integrierten Kontrolleuchten 
- Krümmer aus Edelstahl, selbst geschweißt
- Auspuff GPR Deeptone  
- Scheinwerferhalter der Djebel 250 nachempfunden. Aus Alurohren gebogen und geschweißt...
- es war erst ein Kunststofftank von Clarke drauf- mangels Gutachten hat der sonst sehr zugängliche Sachverständige da nicht mitgespielt, jetzt DR500 original 









Kommentare:

  1. Selten so ein Umbau gesehen!!!

    Fünf Euro Chinablinker, Billigtacho, angerostete Spiegelarme, Kein Finish, keine Zeit den Ölkühler zu montieren oder die Gummis der Spiegel an die dafür vorgesehene Stelle zu schieben. Netter versuch aber etwas enttäuschend, und schon gar keine Werbung für eine Firma HRT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Der Umbau ist NICHT made by HRT. Wir haben nur unterstützt - und das sehr gern. Nicht jeder hat endlos Geld fürs Umbauen über, nicht jeder ist KFZ Meister. Wir freuen uns, wenn sich jemand die Arbeit macht, eine auch ältere DR wieder in Gang zu bringen. Es gibt genügend, die sie nur zerlegen und bei E**y verscheuern. Und was noch nicht perfekt ist, das kann man immer noch richten. Auch da helfen wir gern. Mit Teilen, mit Knowhow zB. beim Schraubärtag oder in unseren Technik Blogs.

      Löschen
  2. Wenn ihr ihn unterstützt habt, möchte ich gar nicht weiter darauf eingehen. Mit Kabelbinder etwas festgetüttelt, die besagten Gelenkschützer am Spiegel. Ölkühler nicht verbaut. Das ist nicht der Rede wert. Von Know How Transfer sehe ich hier nicht viel. Schade eigentlich, den hier im Blog findet man echt tolle Bikes

    AntwortenLöschen