Montag, 22. Juni 2020

DR BIG 800 - ein Update im "Stealth Look"

Eine BIG  -  so im schwarz.grauen "Kleid"... das hat auch was.

Jürgen hat sich die Arbeit gemacht und schreibt darüber:
"Der Lack ist ein treibstofffester 2-k Lack von 123Lack RAL7021. Da hab ich nur beste Erfahrungen damit.
Gelackt in der preparierten Garage. Der Schnabel und Schutzblech,  auch Tankabdeckung oben und Heckabdeckung sind PU beschichtet.
Absolut kratzfest und schöne Strukturoptik. Hab Lack und ein Bild der Tankabdeckung angehangen als Beispiel."

Was im Detailfoto vielleicht nicht so rüberkommt, macht in der Gesamtansicht doch einen schlüssigen Eindruck!
Na dann..nachmachen erlaubt :-)








Samstag, 20. Juni 2020

DR 600 LEGEND

Die DR 600 war sozusagen die erste DR der SUZUKI "Neuzeit", Basis für die darauffolgende DR650 SP41-45 Modellreihe und auch Inspiration für die DR BIG.

Mit "FullFloater" Fahrwerk, langhubiger Telegabel und besonders sorgfältigen Design und Oberflächen ist sie heute einfach und immer und noch ein sehr schönes Motorrad.
Schau Dir diese fein eloxierten Räder an, die geschliffenen Gabelholme, Lack und Design -das stimmt alles.
Wenn ich da heute so manche lieblos angemalte SerienAdventureKarre sehe....
...guck ich mir lieber ne DR 600 an! 😁
Besonders die von Michael ist eine der sehr gut erhaltenen und gepflegten Exemplare, die man auf keinen Fall Scrambler Freaks überlassen darf. Die können sich gern über eh schon verschraubte Exemplare her machen, um sie zu retten.
Das muss diese ganz sicher NICHT  😎

Wir haben Michael besonders beim Vergaser geholfen. Der serienmäßige VM38 Flachschieber der DR 600 ist nicht oft zu retten, in diesem Fall hatten wir aber Glück. Das Gehäuse (oft am Schieber stark eingelaufen) war hier noch fit, und das "Innenleben" haben wir wieder fit gemacht.
Übrigens: Auch wenn der VM38 nicht zu retten ist, haben wir eine Lösung: Den TM40 haben wir extra für die DR 600 angepasst und als Neuteil im Programm. Also kein Grund aufzugeben ...










Donnerstag, 4. Juni 2020

DR BIG vorher und nachher

Wir reparieren, tunen, bauen um und auf - und machen Bilder davon. Meist vergessen wir aber, ein Bild vom "VORHER" zu schießen.
Dieser Vergleich ist nicht nur ganz witzig, sondern zeigt auch recht gut, wie viel Arbeit in so einem Umbau steckt!
Die BIG von Carsten ist dafür ein besonderes "Model". Sie ist nämlich beim 90 Sachen vom Hänger gerutscht, auf der Autobahn (entlanggeschliffen) und doch wieder auferstanden 💪

Und das zeigen wir Dir hier!

Vorher...sehr klein zusammengefaltet ...



Nachher... wieder in voller Schönheit ...
(und natürlich auch mit vielen HRT Updates 😎)





Sonntag, 16. Februar 2020

Black and Withe - hier aber aus Padova ! 😎

Gianpietro hat sich weder durch die Sprache noch durch die Entfernung davon abhalten lassen, in das weit entfernte Deutschland  eine Menge Geld zu senden.
Das macht uns ziemlich stolz, so viel Vertrauen!

Und er hat das Geld denke ich sehr gut angelegt - die BIG hat neben einem schicken Design auch viele nützliche Features hinzugewonnen:
Sturzbügel und Hauptständer sind schon sehr praktisch an einer ReiseEnduro, besonders, wenn sie auch genau so funktionieren ...😁

Das Werkzeugfach vorn am Motorschutz ist einfach auch der beste Aufbewahrungsort für das Notfallbesteck und unser GPS KIT mit der nach vorn gestellten Scheibe erlaubt nicht nur die Verwendung eines Endurolenkers mit Bügelprotektoren, es passt nun auch ein GPS in das Cockpit - wie es der Name schon sagt...

Der frei gewordene "Auspuffplatz" rechts hat noch ein weiteres Werkzeugfach bekommen, dort könnte man aber genauso gut die Regensachen verstauen, nicht wahr?

Ritzelschutz und Kettenschutz haben nun nicht unbedingt technischen Mehrwert, aber wenn eine BIG schick aussieht, das ist doch auch etwas Wert - nämlich für die Seele 💪
Und das schwarz lackierte HRT Scheinwerfergitter ist echt eine gute Idee!

Eine BIG super gepflegt mit dieser Ausrüstung - braucht man dann wirklich 160PS und all den Elektronik-Quatsch?








Zusammengefasst: Eine DR BIG + Werkbank + Spaß und etwas Zeit
+ HRT Teilelieferung
= 💪☝😁



Donnerstag, 16. Januar 2020

Und immer wieder RACING -Yellow No.2

Sie heißt nämlich die originale Bezeichnung des SUZUKI - Gelb- Farbtones, welcher von der Motocrosser RMZ bis zur neuesten V-Strom 1050XT Verwendung findet und immer ein Synonym für SUZUKI+Offroad+Motorsport ist.
... Und den wir natürlich am allerliebsten für unsere Rallye SUZUKI verwenden 👍😙

Matthias hat sich sicher auch deswegen das Gelb für seine DR 800 ausgesucht. Dazu noch der Rahmen im Blau der legendären DR ZETA, die passenden goldenen Felgen - ein super Basis für eine RallyeBIG!

Schön, das wir dazu wieder Unterstützung geben durften! Das

MIKUNI FlachschiebervergaserKIT mit Beschleunigerpumpe

und das gute Wilbers-Federbein sieht man von außen kaum, obwohl sie wohl die dicksten Brocken auf der Wunschliste waren. Aber spüren wird man sie... 😎

Deutlicher zu sehen auf jeden Fall unsere DR Zeta Scheinwerferabdeckung / Light Screen, die schicken ZETA Teile BlingBling 😁 Teile, und nicht zu vergessen die HRT Sitzbank RALLYE Dakar !

Das natürlich auch an der Gabel gearbeitet wurde, sieht man nicht nur an den Faltenbälgen. Die Auspuffanlage, Lenker, Gasgriff, Cockpit - eine Menge Teile bis hin zum Bremshebel nacharbeiten - das ist mal eine 100% wunderschöne "Zeitverschwendung" 💛














Meins und schick! Recht hat er! Matthias Licht aus Gröbzig

Mittwoch, 8. Januar 2020

DR ZETA und Co. - Pauls "Nachschlag"

Eine Story weiter findet Ihr die Bilder von Pauls unglaublicher MINI DR Zeta - von der wir schon ziemlich begeistert sind.
Wer denkt, das Paul den ganzen Tag in der Werkstatt sitzt und sich als Modellbauer übt - den wollen wir hiermit gleich mal "updaten":
Paul scheint schon sehr lange in seiner Werkstatt zu sitzen - aber ...
Modelle sind nicht das Einzige 😎💪
Nachdem die beiden Modelle fertig waren, macht sich Paul an die "großen" Suzukis..

Neben einer erstaunlicherweise fast noch serienmäßigen DR 750 gibt´s natürlich die DR Zeta als 1:1 Kopie und eine "Sportenduro" Version der BIG.

Dann tummeln sich noch DRz mit maximalen Umbaumaßnahmen und eine V-Strom 1000 als Supermoto auf seinem Grundstück herum. Das könnte glatt meine Garage sein, wenn sie ein wenig mehr gelb dran hätten.... 😅

Ganz klar ist: Alles Superklasse Arbeiten  - und bei der einen oder anderen Variante könnte auch SUZUKI oder so mancher Internet - Grafikdesigner mal reinschauen: Kein Hinrgespinste. Echt! "Geht"!- und sieht einfach geil aus!💪

Die Hecktanks für den DR Zeta Umbau hat Paul genauso selbst gefertigt wie den Tank der V-Strom 1000 Supermoto.
Diese 1000er bekam die Gabel einer KTM verbaut, dazu die Lampenmaske einer DRz400, darin die Anzeigen der GSX1000 von 2007. Der Sitz stammt aus einer KTM 690. Das Hinterrad musste eine Aprilia 450 herausgeben. Die Schwinge, der Heckrahmen und nicht zu vergessen endlos viele kleine Halter zum Anpassen und anbauen der verschiedenen Baugruppen sind von Paul auch selbst angefertigt. Selbstverständlich sind auch die Auspuffkrümmer aller Bikes selbst hergestellte Sonderanfertigungen.
Die DR BIG bekam eine Aluminiumschwinge der Yamaha YZ250 angepasst, welche schon sehr cool aussieht. Vorn arbeitet eine DRz400 Gabel im DR BIG Rahmen, da bleibt es sogar mal in der "Familie" 😎. Dazu passt dann auch wieder die DRz400 Lampenmaske. Den Kotflügel vorn musste eine KTM liefern. Einige teile wurden auch bei uns -HRT geordert,. Das freut mich natürlich sehr, wenn wir ein solches Projekt unterstützen können!

Paul schreibt genau da sauch nochmal in Englisch:
HI again Stefan  yes all of the work is mine on the 2 models and all the mods on the bikes were done by myself, I made the tanks on dr800 and the vstrom 1000,  the rear tanks and the rear mud guard on the dr750 from aluminium . I made my own exhaust pipes on the drz400 dr750 dr800 and vstrom 1000 . The vstrom has KTM forks DRZ head light GSX1000 07 clocks KTM 690 seat the rear wheel hub is a Aprilia 450 , I made the swinging arm and sub frame and lots brackets to make everything fit
      DR800 I modified the swinging arm form a YZ250 to fit ,DRZ400 forks and head light and KTM rear mud guard and made the tank and the 750 I got the head lights form you 2  years ago















DR ZETA - die SUZUKI Dakar Legende - in ...

 ...small! 😎💪


Alan und Paul aus Großbritannien haben mir geschrieben, das Paul auch eine ZETA selbst gebaut hat.
OK, sie ist etwas kleiner, aber trotzdem....einfach SUPERKLASSE!
Was für eine gigantische und was für eine super Arbeit!

Alan schreibt:  "The model and rider are made soley of Stainless steel apart from the tyres, they are made of wood.The bike took about a 1000 hour to make and the rider a further 200 hours. You are more than welcome to put these onto your blog. I am sending a second email showing another model I have made along with some of my bike collection."

Dazu muss man weiter nix sagen - nur gucken!  Außer noch Dieses:
Vielen Dank an die beiden Jungs, die mir die Möglichkeit gegeben haben, diese tolle Arbeit in meinem Blog zu veröffentlichen!

Und jetzt: schauen und genießen!
TIPP klicke auf ein Bild- so öffnet sich die Galerie!
























































ZUSATZ.....

Und weil es Paul wahrscheinlich viel zu schnell ging mit dem DAKAR ZETA Bike, so hat er gleich noch eine RM-Z 450 als Supermoto angehangen 👌