Google+ Badge

Dienstag, 2. Oktober 2018

BIGWOOD by Ivo...

Nun gibt es wirklich unzählige Varianten und Möglichkeiten, eine DR BIG umzubauen. Und wir möchten am liebsten ALLE zeigen. Auf jeden Fall müssen es die besonders ausgefallenen Bikes sein.
Ich glaube nicht, dass ich ne "BIGwood" bauen würde. Aber irgendwie hat sie was...





Ivo schreibt: "Den Sattel hab ich ca 6 cm gekürzt und aufgepolstert. Heck selber geformt mit Polyester /Glasfaser. Das ganze ist somit ca.20cm kürzer als Orginal... und sieht gut aus ;-)"




Dazu kommt noch der entfernte Frontfender, die Gabel wird nun durch den HRT Gabelstabilisator "gefixt". Ein schicker schwarzer Renthal aus dem BIG SHOP bringt neuen "Kurvenschwung", die schwarzen Acerbis Rallye Handprotektoren passen da nicht nur optisch, sondern auch technisch beinahe "Plug and Play".
Der neue Sebring by HRT ist zusammen mit dem Leistungskrümmer kurz genug, das er auch bei einem gekürzten Heck nicht übersteht.
Das Federbein mit Höhenverstellung sieht man gleich gar nicht, außer am schön hohen Heck. 
Aber viele der richtig wichtigen Dinge sind eben auf den ersten Blick oft nicht zu sehen.  Ivo hat für die komplette Überholung auch nochmal richtig Geld in neue Lager und Verschleißteile investiert. Aus unserer Sicht die Grundlage für einen sauberen Neuaufbau.


Und last but not least: Der Schnabel bleibt - und bekommt ebenfalls eine "Woodauflage" 😉
Eine schön reduzierte (damit auch schön leichte), sauber aufgebaute Schnabelbig  -TOP!



Donnerstag, 27. September 2018

Der Trick mit der 17 Zoll Felge in schwarz.

Travis hat wirklich eine wunderschöne DR800 SR42. Erstens selten, weil nur ein Jahr gebaut, zweitens selten, weil in solch perfekten Zustand.
Nur für Ihn war´s nicht Perfekt - die Felgen in silber geht gar nicht.

Nachdem er schon einen schicken schwarz eloxierten Magura X-Line Lenker und schwarze Acerbis Handprotektoren mit einem schwarzen, getunten Heck (der Gepäckträger erhielt den "Rallye BIG Cut "😙) kombiniert hat, müssen die Felgen nachgezogen werden!

Deswegen hat Travis bei uns angefragt. 21-18 Zoll Tuning mit schwarzen EXCEL Felgen, das bekommen wir hin. (Die gelbe BIG von Frank ....etwas früher in diesem Blog)



Nur 17 Zoll hinten hat EXCEL garnicht...grrrr
Aber wir eine Idee und Kombinieren mit ein paar Änderungen die Freewind felge hinten mit einer 21 Zoll schwarzen EXCEL Felge.
Sieht "einfach geil" aus, oder?




Dienstag, 25. September 2018

Eine neue (Rallye) DR 350 für Jonas!


Das DR Rallye Projekt! -  Da war dann am Ende nochmal Zeitdruck...
Denn diese mit feinsten LED Licht ausgestattete DR350S wollte Jonas schließlich bei der 2018er Ausgabe des "Hardalpi" Events artgerecht einsetzen.
Schlussendlich haben wir alles geschafft - und natürlich NULL Kompromisse gemacht 😀






Diese DR 350 wurde wirklich von Grund auf neu aufgebaut:
Rahmen und Kleinteile strahlen, dann erst vorbehandeln und Grundieren, zum Schluß erst mattschwarz beschichten - das hält (fast ) ewig!


Die Bremsanlagen vorn und hinten wurden komplett zerlegt, nach Bedarf mit neuen Kolben und  Gummiteilen versehen und mit Stahlflexleitungen verbessert. Natürlich gab´s auch neue AP Racing Bremsklötze aus dem BIG Shop, die auf gut erhaltenen originalen Bremsscheiben optimal Bremsen.

Überhaupt wurde ziemlich viel geputzt - wir wollten auf keinen Fall einen neuen Rahmen mit "alten Dreck" garnieren. Das kostet viel Zeit und Geduld, bringt aber am Ende ein Top Ergebnis und die Sicherheit, das wirklich jedes Teil fit ist. Putzen heißt angucken und wenn unter dem Dreck ein Fehler versteckt ist, findest Du ihn so auch.

Deswegen ist die gute Aluschwinge und er Motorschutz auch nicht mit Pulverlack überzogen, sondern einfach wieder richtig sauber - und schick. Natürlich mussten die Lager der Schwinge und auch die des Hebelsystems alle dran glauben: wenn ok, dann nur neues (Shell Gadus) Fett, ansonsten raus und ersetzen!



Natürlich gab es auch ne Menge neuer Teile. Einerseits weil das Original verschlissen war, andererseits auch um eine verbesserte Leistung zu erhalten.

Die Telegabel und Federbein wurden ebenfalls komplett zerlegt, Verschleißteile wie Buchsen und Dichtungen erneuert und natürlich haben wir diese dann gleich auf Fahrer und Einsatz optimal abgestimmt: Neue Federn, passendes Öl und kleine Änderungen am Dämpferpaket machen ein DR 350 Fahrwerk auch 2018 noch topfit und auch im Vergleich mit aktuellen Material richtig gut.





Ein TM33 Mikuni Flachschieber macht zusammen mit unserem speziellen Gasgriff und -Zug viel mehr und leichter dem Motor "Dampf". Eine offene Airbox mit neuem Schaumstofffilter hilft fleißig mit.
Auf der anderen Seite kümmert sich der HRT Krümmer und ein ausreichend großer (daher in Ausführung Aluminium Oval) GPR Schalldämpfer um das gepflegte Entsorgen der Verbrennungsreste.
Der Motor selbst bekam noch einen ausführlichen Service und bedankt sich für das Paket mit  feinsten Fahrleistungen.



Das neue Kettenkit mit goldener VX2 DID Kette hält auch im Dreck richtig gut und mit der Übersetzung von 14:47 ist ein guter Kompromiß zwischen Durchzug und Geschwindigkeit erreicht.
Neue Kettenrollen und Führungen aus dem BIG Shop komplettieren den Antrieb.



Aluschalthebel, Pivot Pegz und ein paar Zeta Teile kümmern sich nicht nur um gutes Design, das Zeug funktioniert auch richtig Klasse!





Plastikzeuch.... in weiß ist schon gemein: Sieht zwar schick aus, aber nach einigen Jahren  artgerechter Haltung wird´s "unschön". Nun ja, die Seitenverkleidungen und den Heckkotflügel haben wir mit viel Reiniger gerettet. Vorn glänzt ein schöner neuer Acerbis Tank mit dem schicken RM-Z Kotflügel in weiß um die Wette. Den RM-Z Kotflügel verbauen wir sehr gern, er passt auch sehr gut an eine DR 350, 650... und bleibt im SUZUKI Look! Die Acerbis Rallye Handprotektoren sind zeitlos und werden auch heute noch von den Dakar - Werksteams benutzt - dann dürfen wir das auch! 😀






Elektrisch haben wir natürlich auch "draufgehauen": LED Blinker an den Handprotektoren und am Heck, hinten sogar mit integriertem Rücklicht, LED Rallye Zusatzrücklicht und LED Abblend - und Fernscheinwerfer brauchen deutlich weniger Energie und bieten eine deutlich bessere Lichtausbeute.

Die LED Scheinwerfer vorn werden übrigens mit einer transparenten, schlagsicheren Scheibe aus Makrolon geschützt. Diese hält sich an den originalen Scheinwerfer-Masken - Halten fest, als hätte die Suzuki dafür gebaut, nur ein paar kleine (rote) Aluteile helfen mit  ...
Und so schick wie es dahinter aussieht, muss nichts zugedeckt werden 😀

Das ASURA Cockpit versorgt den Piloten mit allen wichtigen Infos und den Tüv mit einem Gutachten. Alle Kabel sind feinstens verlegt und der Platz ist bereits so gestaltet, das ein Roadbookhalter mit Tripmaster gut Platz finden können. (Für die Hardalpi hat ein GPS- Gerät völlig ausgereicht.)



Na, "Blut geleckt"? Klar können wir Dich auch bei Deinem DR 350 (oder 650 oder BIG -  Hauptsache SUZUKI Enduro...) Projekt unterstützen! 
Falls Du Dir jetzt über die Kosten für so ein Projekt Gedanken machst, überlege mal vorher ob die diese Beauty 3 volle Wochen Arbeitszeit wert ist. drunter wird das nix!
Andererseits bauen wir ja auch ganze Motorräder....😀






Donnerstag, 23. August 2018

Die Dakar Rallye DR´s "unter dem Hammer"!

Heute gibt es eine Dakar in Südamerika: Profis streiten sich mit zierlichen Endurobikes auf WRC -Rallye Strecken um einen Sieg. Nachts wird im Wohnmobil geruht.

Und die alten Dakar Helden...wundern sich. Und die Bikes wahrscheinlich mit. Die Afrika Dakar schrieb Legenden - bei Fahrern und Bikes. Und während die mittlerweile älteren Herrschaften Fotoalben wälzen, werden die Bikes and Yuppies, Sammler oder sonstige Spinner verkauft, die glauben, mit Besitz auch eine Legende zu besitzen. Das glaub ich nicht. 😀

Aber die DR´s von damals bewundere ich trotzdem. Da ist nicht mal 20% von dem umgebaut, was wir heute für unsere "Spaßrallye" Kunden machen - und trotzdem.... !!!

Hier ist so eine stolze Lady in weiß:

Suzuki DR650 Paris-Dakar Frame No. SP43A 110148 
Driven by Gilles Francru in the 1994 Paris-Dakar Rally, finished 33rd
Estimate price £40,000 - £60,000 Offered on: Wednesday, September 5, 2018 in London by by RM Sotheby's

Fragen? Bilder!























Dienstag, 17. Juli 2018

Andi´s "BLUEBIG"

Wie man mit wenig Umbau-"Pipapo" eine Big hübsch machen kann, hat mit Andi gezeigt:

Sebring by HRT Auspuff und Krümmer von HRT, vorn HRT Doppelscheinwerfer, dazu den Sitzbezug Race, eine Edelstahl Kettenschutz mit DR BIG Logo spart Tankaufkleber :-). Die klassischen Acerbis Handprotektoren sehen zeitlos gut aus - die Dakar Profis nehmen sie heute noch.
Beim Kotflügel vorn und Gepäckträger hinten mag Andi lieber etwas weniger....
Kleiner ist auch das Vorderrad - so ein SUMO Radsatz macht sich in einer SR 43 auch fein.
Insgesamt eine wirklich "cleane" Optik!

Und schon ist sie schick -  in Metallic Blau 👍







Mittwoch, 25. April 2018

HRT StreetTracker - ein einfach(zu) fahren Mopped - für Straße, Wald und...





..wollten wir auch mal bauen.
Basis? ne Freewind!! Sorry Freewind  - Fans, aber so richtig schön ist sie  - leider - nicht...
Aber die Basis - sooo geil!



19-17 Räder, schwarze Felgen, Aluschwinge, dazu der mit 2 Vergasern gefütterte Motor der DR 650 SE - da muss doch was gehen!


Also haben wir den Motorschutz "nachgefeilt", um die 25 kg!! Gerümpel abgebaut einen ordentlichen Auspuff und Lenker spendiert....



Stand gerade jetzt... fast schon gut :-)



Nebenbei verschönern wir auch Serien - Freewind - so wir wir uns das eben denken...

Sitz original

und so sehen unsere Sitze aus :-)