Google+ Badge

Freitag, 29. Dezember 2017

YELLOW MAGIC!

Wir bauen sehr gern Motorräder
noch lieber Enduro und Rallyebikes
noch lieber bauen wir Suzukis
und am allerliebsten in GELB

schaut einfach mal:


Von links nach rechts:
Die DR Zeta von Gaston Rahier (mit einigen kleinen HRT Updates) verkörpert den UR-DAKAR Gedanken: Lange Strecken "ballern" - und viel geradeaus. Ihre 64 Liter großen Tanks und die flache Gabel machen sie zu einer echten Wüstenrakete für lange Strecken.


Die RallyeBIG by HRT hat sich vom Werksbike die Aluschwinge "geklaut". Mit ihrer steileren Gabel läuft sie viel handlicher ums Eck, hat ja dabei auch schon einige aktuelle KTM "vernascht" Motor mit Flachschiebern, Kevlartanks, der moderne Rallyevorbau, viel Titan, Carbon und Aluminium - so überflügelt die die "alte Dame ZETA" in jeder Beziehung: (Leer-)gewicht, Leistung, Handling, Fahrwerk . Wir reden jetzt nicht vom Preis, Rallye KTM kosten schließlich auch Geld ;-). 29 Liter Sprit reichen allemal für heutige Rallyes, wo Sportenduros mit "Minitanks rumeiern".


Das Rallyebike RM-R 450 basiert auf dem 450er Sportenduro - Modell von Suzuki, der RMX 450. Auch hier wurde nicht gespart: Sölva Fahrwerk, Carbontanks, Modernster Navigation -"Tower". Das Tankvolumen von 29 Litern entspricht dem aktuellen Dakar - Reglement, wie übrigens das gesamte Bike. Und mit einem Trockengewicht unter 150kg und Leisung um 60 PS ist sie auch wettbewerbsfähig, wie der Dakar - Einsatz 2016 gezeigt  hat!


Die RMX 450 hat sich auch in die Rallye- Truppe gemogelt. Für kurze, technische Roadbookveranstaltungen reicht - leider - heutzutage eine leicht "gepimpte" Sportenduro: Motor  und Fahrwerk mit Update,  Tankinhalt auf 10 Liter vergrößert und unser kompakter Roadbook Tower HRT 3.0 machen sie zu einem leichten, wendigen und schnellen Rallyebike.


Hallo V-Strom 1000 Desert Express! Was machst Du denn hier? Nun... während einerseits immer mehr Sportenduros bei Rallyes fahren, sind auf der anderen Seite auch immer wieder und immer mehr 2- Zylinder Projekte zu sehen. Na, Frau Strom, haste Lust auf eine "schnelle (Rallye-) Woche? 
Ich schon ... 😎😍😋



Zur V-Strom und zur RM-R 450 gibt es auch spezielle Blogs. Schaut dort gern mal rein!



Einen gesonderten Beitrag mit vielen Fotos zur DR Zeta gibts hier:


Und die RallyeBIG sollte auch nicht vergessen werden!



Schon wieder eine neue DR 650!?

Das könnte man fast glauben: Denn nach unserer Wellness - Kur steht die DR 650R SP44 von Jan da wie ein neues Bike!





Und damit ist nicht nur der Lack gemeint:
Neben neuen Lagern in Rahmen und Schwinge wurde natürlich auch der Motor mit einer gründlichen Überholung versehen.


Ein TM 40  Flachschieber by HRT  hilft diesem jetzt zusammen mit einem TwinAir Schaumstoff - Luffilter auf die Sprünge.  Selbstverständlich gehören zum Vergaser der passende Gaszug und Griff - leichter zu dosieren! Wer das auch mag: schau mal auf die Gaszugführung - so muss das! Der dicke HRT Krümmer und eine GPR Schalldämpfer kümmern sich um die freie Fahrt fürs Abgas.



Das Fahrwerk hat neben neuer Lagerung auch eine Gabelservice by HRT mit entsprechenden Setup (Federn.. Öl etc) bekommen, hinten kümmert sich ein farblich sehr gut passendes YSS Federbein um Komfort.

Da das Motorrad trotz Überarbeitung eine originale Anmutung behalten sollte, haben wir alle Kunststoffteile sorgfältig aufgearbeitet.



Ein schicker schwarzer Renthal Lenker und passende ProGrip GelGriffe  durften es dann aber doch sein, schließlich soll das Bike ja nicht nur schick aussehen, sondern sich auch gut fahren lassen.
Die Zeta Handprotektoren by HRT mit rot eloxierten Bügeln mussten wir einfach dranschrauben - passt sooo gut! 😍




Selbstverständlich sind auch die Bremsen mit neuen Stahlflexleitungen auf dem aktuellen Stand und das Kettenkit ist samt aller Führungen und Scheifklötze neu.




Und wir durften auch noch ein paar schicke Aufkleber hinzufügen - sehr gern! 
Dann mal gute Fahrt! Nicht dreckig machen, das  wollen wir nicht sagen - 
aber schön putzen - dass muss ! 😘










Eine neue DR 650 SE SP46 für Maik

Wann kommt man als (Mittel-) Europäer schon mal in den Genuss, eine NEUE DR 650 SP46 fahren zu können? Natürlich nur, wenn man sich das Teil aus z.B. "Amiland" holt oder holen lässt.
Maik hat jedenfalls eine: Baujahr 2016, jungfräulich und unverbastelt. Dass ist natürlich auch für uns eine Fest!

 Yipiieh! Da können wir mal von Anfang an ein schickes Update machen!






Am Ende steht dann eine SP 46 da, so wir wir uns dieses Bike für 2017 im Laden vorstellen könnten:

Top Fahrwerk mit voll einstellbaren Wilbers Federbein, die Gabel mit neuen Federn HRT Service/ Update.



Den Motor haben wir nicht angefasst, ne Sünde bei dem Kilometerstand. Aber gut belüftet haben wir ihn !
Oben offener Luftfilterkasten mit einen ordentlichen TwinAir Schaumstoff - Filter , TM 40 Flachschieber mit HRT Setup, HRT Krümmer und Leo Vince Auspuff machen die DR auch so schon ziemlich flott!



Das der Durchzug passt, dafür sorgt nun die Übersetzung 15-45 mit eine schicken goldenen Kette (was für die Augen macht nicht schneller, aber ein sehr schönes Gefühl... 😊 )

Das Gerät muss sich natürlich schön handeln lassen, also ran mit dem schicken schwarzen Renthal Lenker, feinen Griffen (und Kurzhub - Gasgriff) und nicht zuletzt auch mit den schönen neue ZETA -Protektoren by HRT.







Der HRT Motorschutz macht das was ein Schutz eben machen soll - richtig schützen!
Und ein Hauptständer sollte es auch noch, sein. Warum nicht, dann steht sie in der Garage selbst und mit freien Rädern - sehr gut!



 Na dann...Gute Fahrt ! Wünscht:









Freitag, 22. September 2017

RallyeBIG ´s in Serie!?

Irgendwie mag man es kaum glauben, da noch immer so viel Interesse zur BIG besteht...

Nach meiner letzten (Hardalpi) Tour  - siehe Bericht dazu im RallyeracingBlog - weiß ich wieder aufs neue, was ich schon immer so an der BIG mochte:
Sie kann Straße super und Offroad AUCH!
Eben kein schwerer 300kg Brocken mit Sturzbügel und Handprotektoren. Eben Reise/Rallye/Enduro.
Und genau SO baue ich sie.
ACHTUNG  - das sind echt 2 verschiedene DR´s (aus einem Stall, sieht man oder? ....)

Schaut:
__________________________________________________________

Dan Travers aus UK braucht kein Roadbook für seine GreenlainingTouren  - aber YELLOW :-)
Und dazu einen Gepäckträger und die schönen schwarz- blauen EXCEL Räder.
Stefan H. (aber nicht Heßler ;-) - hat bei der Inbetriebnahme geholfen und ist genauso stolz auf das Werk wie ich!
Denn neben den aufgezählten "Goodies" ist auch sonst das gesamte Programm an Bord. Sieht man übrigens hier sehr gut - so ohne Tank und Sitzbank!
- Flachschieber mit HRT Airbox und HRT Krümmer + Sebring
- WP Gabelumbau, Wilbers Rallye Dämpfer by HRT hinten
- EXCEL Räder mit KTM Type 18" Radumbau hinten
- Hymec Kupplung, dicker blauer ZETA Lenker mit passenden Protektoren.
- Alle schicken Schützer für Motor, Ritzel vorn, Kühler, plus Haupständer
- Ein komplett überholter Motor mit 107mm Kolben, hoher Verdichtung und HRT Zylinderkopf
...schaut selbst:


_______________________________________________________________________________

Slawo aus der Schweiz braucht seine RallyeBIG Tatsache zum Rallye fahren - was mich natürlich sehr freut und außerdem zum eben genannten Modell noch die Erweiterungen am Rallye/ Vorbau zur Folge hat!
Das bedeutet: Alle Spezialitäten von Dan PLUS das beste, was man zum Navigieren haben kann (nicht nur an einer BIG):
Ein nagelneuer HRT 2.0 Rallyevorbau, das HRT 3.0 Roadbook und RNS Tripmaster sollten Slawo immer den richtigen Weg zeigen
Am Mopped liegst nun nicht mehr  - na höchstens das man MEGA Spaß hat ;-)


























Mittwoch, 20. September 2017

MONAS (und meine :-) LIEBLINGS RSE 650

Ich lasse mal Bilder sprechen - siehe unten!
Denn ich muss zugeben, dass ich mich irgendwie in diese RSE mit ihrem neuen Heckumbau verguckt habe ;-)
Dazu die 21-18 Zoll Räderkombi mit den schwarzen EXCEL Felgen...hat was (meine ich).
Blinker hinten fast nicht zu sehen, vorn im Protektor. So hab ich gern! Der Schwarze Renthal ist richtig fein, auch ohne "fette" 28mm Durchmesser. Dazu die blauen ZETA Teile an Motor, Bremse und... muss so!

Aber an der richtigen Technik haben wir auch nicht gespart:
Ein Dynojet-HRT Düsensatz hilft "Schwung" zu machen  - richtig mehr als vorher.
Mit 15-42 übersetzt (Serie 16-42) ruckelt auch auf einem Singletrail nix mehr und Dampf ist dank Vergaserupdate und offener Airbox allemal da.

Kontrolle? Klar Öldruckschalter (mit Lampe) kontrolliert Öl und Rallyefußrasten (mit Fahrer) das Bike! Und wenn der Po ruht, so tut er das auf einer ebenen Sitzbank (im Gegensatz zum originalen "Sofa" mit Delle in der Mitte...)

Dazu ein gutes Fahrwerk! Unsere neuen OFFROAD Federn vorn ProgressiveSuspension bringen vorn vollen Federweg mit Durchschlagsicherheit. Taucht ein bissel mehr auf der Straße (daher für reine Straßenfahrer WIRTH besser) aber runter von der Straße und yipiiiiieh! Das YSS Federbein im Heck ist von Setup leicht "nachgeschärft" und kann alles außer Motocross Weltmeisterschaft ;-)

Klar.. Bremsen muss es auch. Das haben wir recht geschmeidig mit einem 320mm Adapter an der Bremszange und einer vollschwimmenden Scheibe  - natürlich 320mm! - hinbekommen, klarer Unterschied zur Serie! (Der HRT Gabelstabi muss dazu noch rein, dann ist die Gabel superstabil!)